Stopp! Online-Business Coaching – 3 Fragen bevor du investierst!

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Stopp! Online-Business Coaching – 3 Fragen bevor du investierst!

Um mit einem Online-Business erfolgreich zu sein, genügt ist manchmal nicht einfach Online-Kurse zu kaufen oder sich selbst durchzuwurschteln, bis es irgendwann klappt. Das kann lange dauern und erfordert viel Durchhaltevermögen. Auch kann es viel Geld kosten, weil du viel ausprobieren musst. Ein gutes Coaching kann diesen Weg abkürzen. Oftmals sind es dann mehrere tausende Euro, die aufgerufen werden.

In diesem Artikel zeige ich dir, welche drei Fragen du dir unbedingt selbst beantworten solltest, BEVOR du darüber nachdenkst ein hochpreisiges Coaching im Bereich Online-Business in Anspruch zu nehmen.

Bevor wir starten: Hast du schon Erfahrungen mit hochpreisigen Online-Business Coachings? Haben sie sich für dich gelohnt oder haben sie eher einen schalen Nachgeschmack hinterlassen? Schreib gerne unten in die Kommentare!

Wie ernst ist es dir?

Die erste Frage, die du dir beantworten solltest: Stehe ich hinter meiner Idee und dem Plan ein Online-Business aufzubauen?

Meine ich es ernst?

Also wirklich, wirklich ernst?

Nichts testet unsere Motivation so gut, wie in hoher Geldbetrag.

Wenn du in Zweifel kommst, ob es wirklich das Richtige ist, bist du noch nicht an dem Punkt, um wirklich Vollgas zu geben.

In diesem Fall ist kein klares Ja, ein definitives Nein. Deswegen Finger weg vom Sparbuch, der Rentenvorsorge, Aktienpaket oder Kredit!

Apropos Kredit…

Noch stärker wirst du getestet, wenn du dir das Geld leihen musst. Vielleicht bei Familie, Freunden oder der Bank. Schließlich hat nicht jeder einfach 10.000 auf der hohen Kante herumliegen hat.

Gibt es eine Erfolgsgarantie?

Die zweite Frage, die du dir stellen darfst ist: Ist das was ich bekomme und ist das Online-Business Coaching dieses Geld wirklich wert?

Du hast keine hellseherischen Fähigkeiten. Es ist unmöglich, zu 100% zu wissen, was man alles bekommt oder eben nicht.

So im Detail allerdings auch kann kein Coach deine zukünftigen Learnings aufschreiben. Diese entstehen erst noch in der Zusammenarbeit.

Aber es gibt ein ganz einfaches Kriterium:

Bietet der Coach eine Erfolgsgarantie an? Eine Garantie, dass du erfolgreich sein wirst mit dem, was du im Online-Business Coaching lernst.

Ich tue das zum Beispiel.

Wenn ich sage, du wirst dein persönliches Warum, welches wir in dein perfektes Online-Business übersetzen, finden, dann setze ich alles daran, dies wahr zu machen.

Wenn es nicht in der Zeit klappt, die wir vereinbart haben, dann hänge ich kostenlos meine Zeit dran, bis wir es hinbekommen.

Unter der Voraussetzung natürlich, dass du mitziehst. Aber das versteht sich von selbst.

Warum gebe ich ein solche Garantie? Das ist ein sehr großes Risiko für meinen Ruf und damit mein Business.

Weil es sich für mich um ein Alleinstellungsmerkmal handelt. Ich will als Online-Business Coach wirksam sein. Während andere nur weitere Träume verkaufen, erziele ich Ergebnisse.

Wenn ich schon jemanden coache, dann will ich auch, dass er oder sie dadurch erfolgreich wird. Vielleicht sogar erfolgreicher als ich selbst. Der Schüler muss seinen Lehrer irgendwann übertreffen. Daran glaube ich.

Wenn du mich beauftragst und dir etwas Konkretes davon erhoffst, dann trage ich die Verantwortung, dass du es auch erreichst.  Ich bin so von meinem Angebot und meinen Fähigkeiten überzeugt, dass ich es dir sogar garantiere! Punkt!

Meine Coachings kosten keine 10.000 EUR. Sie sind weitaus günstiger. Zu günstig womöglich. Wenn ich also so eine Garantie geben kann, dann sollte das auch jemand, der über 10.000 EUR für sein Training aufruft.

Lifetime-Value

Die dritte Frage lautet: Steigert dieses Coaching meinen Lifetime-Value und bekommst du dein Investment mit Zinsen wieder?

Was ist der Lifetime-Value? Ganz einfach.

Das ist das Geld, was du deinem Leben verdienst. Also alle Einkünfte addiert.

Kleines Beispiel: Wenn du 45 Jahre arbeitest und jedes Jahr zuverlässig 35.000 EUR verdienst (Ob vor oder nach Steuern, ist egal für dieses Beispiel), dann beträgt dein Lifetime-Value monetär 1,57 Mio. EUR.

Schon eine gewaltige Hausnummer.

Wenn du dank dieses Coachings plötzlich in der Lage bist nicht nur 35.000 EUR zu verdienen, sondern 45.000 EUR. Also zum Beispiel 35k über deinen Job und 10k über ein langfristig erfolgreiches Online-Business. Dann verändert sich dein Lifetime-Value und steigert sich auf 2,02 Mio. EUR.

Die Differenz ist fast eine halbe Million. Hast du 10.000 EUR in das initiale Online-Business Coaching investiert, bekommst du im Endeffekt also bis zu 490.000 EUR raus.

Diese Beispielrechnung lässt auch mit kleineren Zeiträumen machen. Zum Beispiel 5 Jahre. 5 Jahre sollten es aber mindestens sein, um zu schauen, ob sich das Investment lohnt.

Zusammenfassung

Ich fasse nochmal zusammen.

Wenn du ein Online-Business Coaching in Anspruch nehmen willst, dass dir extrem teuer erscheint und du dir unsicher bist, ob es das Richtige für dich ist. Dann prüfe, ob:

  • Du voll dahinter stehst und keinerlei (keine!) Zweifel daran hast. Es muss sich für dich richtig anfühlen. Als der nächste logische Schritt. Du solltest voll hinter deinem Business, deiner Idee, deinem Projekt stehen. Ohne das, wird ein Teil von dir immer bereuen, das Geld ausgegeben zu haben. Diese Reue hält dich dann paradoxerweise davon ab, den vollen Mehrwert des Coachings abzurufen. Wichtig: Lass dich bei Zweifeln nicht reinquatschen!
  • Du vom Online-Business Coach eine Erfolgsgarantie bekommst. Das er oder sie dir also garantiert, dass du an deinem Ziel ankommst (nur die Wenigsten tun das wirklich) unter der Voraussetzung, dass du mitziehst.
  • Du dieses Investment zurückbekommst, indem du deinen Lifetime-Value für die nächsten min. 5 Jahre berechnest. Das ist ganz einfach. Du addierst alle Einkünfte, die du pro Jahr erwirtschaftest und rechnest sie mal fünf. Nun, rechnest du dies erneut, schlägst aber einen pessimistisch geschätzten Umsatz, durch das Coaching oben drauf. Den alten Wert, ziehst du vom neuen Wert ab. Zusätzlich subtrahierst du noch dein Investment. Dieser Wert ist nun dein Return. Dein Investment solltest du dann mit Zinsen zurückhaben. Sonst ist es kein gutes Investment und das Risiko nicht wert.

Noch ein paar Zusatztipps:

  1. In dieser Preisklasse solltest du auch laufend einen Ansprechpartner haben, der dir bei Fragen zur Seite steht. Wöchentliche Termine mit einem Coach oder Community-Meetings sind ganz nett, der zeitnahe Kontakt zum Erfahrungswissen deiner Mentorin oder deines Mentors, ist aber das eigentlich Wertvolle.
  2. In dieser Preisklasse werden oft sogenannte „Closer“ damit beschäftigt, die Vertragsabschlüsse zu sichern. Je nach Kategorie und moralischen Werten, dieser Vertriebsmitarbeiter können sie durchaus gehörig Druck auf dich ausüben. Dieser soll dich zur Unterschrift animieren.
  3. Letzter Tipp: Egal wie teuer oder günstig ein Coach, Training, Kurs oder was auch immer ist, er ist immer nur so gut, wie deine Mitarbeit. Wenn du also schon viel Geld investierst, dann setz auch alles daran, dass eure Zusammenarbeit zum Erfolg führt. Unabhängig von Erfolgsgarantien.

Wenn dir dieser Beitrag gefallen hat, dann werde ich mich nicht dagegen wehren, wenn du ihn in deinem Netzwerk teilst.

Hast du schon Erfahrungen mit hochpreisigen Online-Business Coachings? Hat es sich für dich gelohnt oder war es rausgeschmissenes Geld? Was war das teuerste Coaching, was du bislang gemacht hast?

Schreib gerne in die Kommentare!

Schreibe einen Kommentar